Familienpakt

Familienpakt

Mit einem enttäuschend einfach zu lösenden Fall verabschiedet sich Hauptkommissar Konrad Keller in den vorzeitigen Ruhestand: Im Nürnberger Südklinikum wurde eine Krankenschwester erstochen, der Täter kurz darauf gefasst – das blutverschmierte Küchenmesser trug er noch bei sich. Der geständige Mörder gab Rache als Motiv für seine Bluttat an, da die Krankenschwester bei einer verpatzten Blindarmoperation seiner einzigen Tochter assistiert hatte.

 

Als es aber kurz darauf zu einem weiteren Mord im Klinikum kommt, obwohl der Täter bereits hinter Schloss und Riegel sitzt, steht Keller vor einem Rätsel. Auch wenn er inzwischen pensioniert ist, nimmt er die Ermittlungen wieder auf – statt seines Kripoteams muss ihm dabei nun seine Familie assistieren.

 

„Familienpakt“ bietet auch ein Wiedersehen mit Jasmin Stahl, der forschen Kommissaren aus den Paul Flemming-Büchern.

 

Übrigens: Die Konrad Keller Krimis spielen in Franken. Nach seiner Pensionierung hat sich der Protagonist aber auf sein Hausboot nach Frankreich begeben und gerät auch dort wieder in den einen oder anderen Fall ...

  • ... bei genialokal oder überall wo es Bücher gibt