Mord im Burgund

Mord im Burgund

n seinem neuen Fall verschlägt es den pensionierten Hauptkommissar Konrad Keller ins wunderschöne Burgund. Mit seinem Hausboot passiert er gerade eine der Schleusen des Canal de Bourgogne bei Dijon, als ihm eine junge Tramperin ihre Hilfe anbietet, wenn er sie im Gegenzug eine Etappe mitreisen lässt. Kommissar Keller hat nichts dagegen einzuwenden, doch am nächsten Morgen kehrt die junge Frau nicht vom Baguettekauf zurück. Als kurz darauf ihre Leiche gefunden wird, gerät Keller in Bedrängnis, war er doch der Letzte, der sie lebendig gesehen hat. Brisant wird der Fall dadurch, dass die Frau die Erbin der letzten großen Senfdynastie aus Dijon war. Kommissar Keller muss wieder ermitteln!

  • ... bei genialokal oder überall wo es Bücher gibt